Effizienzbranche.de

Branchenportal für Energieeffizienz-Lösungen

Fotolia 37157865 1280 256

Ballard Power: Chinesisches Unternehmen wird größter Anteilseigner

Vancouver, Kanada und Jinan / Weifang, China – Bislang lief es in diesem Jahr nicht gut für die Aktie des kanadischen Brennstoffzellenspezialisten Ballard Power Systems. Eine „historische strategische Zusammenarbeit“ mit dem chinesischen Automobilunternehmen Weichai Power sorgt für neue Dynamik.

Der kanadische Brennstoffzellenhersteller Ballard Power hat eine umfangreiche Kooperation mit der Weichai Power bekanntgegeben. Das chinesische Unternehmen wird rd. 163 Millionen US-Dollar (Mio. USD) (rd. 140 Mio. Euro) in Ballard investieren.

Weichai Power und Ballard Power beschließen historische Kooperation
Ballard Power hat eine weitreichende strategische Kooperation mit Weichai Power Co. unterzeichnet. Der nach Ballard-Angaben historische Deal sieht eine 163 Mio. USD-Beteiligung (rd. 140 Mio. Euro) des im Motorenbau und als Automobilzulieferer tätigen chinesischen Unternehmens in Ballard vor, was einer Beteiligung von 19,9 Prozent entspricht. Weichai Power wird damit größter Ballard-Anteilseigner.

Darüber hinaus wurde die Gründung eines Joint Ventures zur Unterstützung des aufkommenden chinesischen Marktes für Brennstoffzellen-Elektrofahrzeuge beschlossen, wobei Weichai und Ballard zunächst 51 Prozent bzw. 49 Prozent besitzen. Das Joint Venture wird Ballard im Rahmen eines Technologietransferprogramms 90 Mio. USD (rd. 77 Mio. Euro) für die exklusiven Rechte zur Herstellung von Ballards LCS-Brennstoffzellenstack der nächsten Generation und bestimmten LCS-basierten Modulen für den Bus-, Nutzfahrzeug- und Gabelstaplermarkt in China zahlen. Das Joint Venture wird zudem im Rahmen eines langfristigen Liefervertrags ausschließlich Membran-Elektroden-Baugruppen (MEA) von Ballard erwerben, eine zentrale technische Komponente von Brennstoffzellen.

Weichai hat zudem bekannt gegeben, bis 2021 mindestens 2.000 Brennstoffzellenmodule für Nutzfahrzeuge in China zu liefern. Dies sei der bislang weltweit größte angekündigte kommerzielle Brennstoffzellenfahrzeugeinsatz, so Ballard. Die spezifischen Rahmenbedingungen für die Lieferung von Brennstoffzellen-Strommodulen für Nutzfahrzeuge, einschließlich Umfang, Produktmix, Preisgestaltung und Zeitpunkt der Lieferung, sollen zwischen Weichai und Ballard abgestimmt werden.

Zhongshan Broad Ocean investiert zusätzlich 20 Mio. USD in Ballard
Darüber hinaus hat sich Zhongshan Broad-Ocean Motor Co., Ltd. - ein aktueller strategischer Investor von Ballard und chinesischer Partner - bereit erklärt, rd. 20 Mio. USD (rd. 17 Mio. Euro) in Ballard Power Aktien zu investieren, um seine 9,9 prozentige Beteiligung an Ballard zu halten. Damit beläuft sich das Gesamtvolumen der Beteiligung von Weichai und Hongshan Borad Ocean auf insgesamt etwa 183 Mio. USD (rd. 157 Mio. Euro).

Alle Transaktionen sollen voraussichtlich im vierten Quartal 2018 abgeschlossen, vorbehaltlich des Abschlusses endgültiger Vereinbarungen, behördlicher Genehmigungen und anderer üblicher Abschlussbedingungen.

Ballard Power-Aktie haussiert
Die Aktie von Ballard Power reagierte am gestrigen Handelstag (29.08.2018) mit einem Kursfeuerwerk und legte um 19 Prozent auf 2,94 Euro zu. Im frühen heutigen Handel notiert die Aktie leicht im Plus.


© IWR, 2018


30.08.2018

 




Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen