Effizienzbranche.de

Branchenportal für Energieeffizienz-Lösungen

Fotolia 37157865 1280 256

Aktionswoche für kommunale Energieprojekte in NRW gestartet

Düsseldorf - Heute fiel der Startschuss für die Aktionswoche „Virtuelle Regiotreffs" zum Schwerpunktthema "Förderung von kommunalen Energieprojekten". Von 14 bis 15 Uhr nahm NRW-Energieminster Dr. Horstmann am Energie-Chat teil. Eine Stunde lang hatten Politiker und Mitarbeiter der Verwaltung aus Gemeinden, Städten und Kreisen in NRW die Möglichkeit, via Internet mit dem Minister zu diskutieren und Fragen an ihn zu richten. Noch bis zum 23. Februar beantworten Experten aus dem Energieministerium, der Energieagentur NRW, der Landesinitiative Zukunftsenergien, Ingenieurbüros sowie Ansprechpartner aus Kommunen im Internetportal KommEN (Kommunale Energie Nordrhein-Westfalen) Fragen zu Projekten der rationellen Energieverwendung und regenerativen Energienutzung in Nordrhein-Westfalen.

KommEN soll nordrhein-westfälischen Gemeinden, Städten und Kreisen eine Hilfe bieten, neue Projekte der rationellen Energieverwendung und der Nutzung regenerativer Energien zu entwickeln und zu verwirklichen. Als Informationspool soll es vor allem dem Austausch zwischen den Kommunen dienen.

Rund 80 nordrhein-westfälische Städte, Gemeinden und Kreise haben bereits in KommEN ihre Energie-Projekte eingestellt und präsentieren damit einem breiten Publikum ihre Erfahrungen. KommEN ist Bestandteil des im Mai 2000 aufgelegten Aktionsprogramms 2000plus "Kommunaler Handlungsrahmen Energie in NRW".




/iwr/19.01.04/

19.01.2004

 




Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen