Effizienzbranche.de

Branchenportal für Energieeffizienz-Lösungen

Fotolia 37157865 1280 256

Ballard Quartalszahlen: Umsatz steigt um 19 Prozent - Verluste ausgeweitet - Aktie unter Druck

© Ballard Power© Ballard Power

Vancouver, Kanada - Ballard Power Systems hat die Finanzergebnisse für das erste Quartal (Q1 22) zum 31. März 2022 bekannt gegeben.

Der Brennstoffzellen-Spezialist hat im ersten Quartal 2022 einen Gesamtumsatz von 21,0 Millionen US-Dollar (Mio. USD) erzielt. Verglichen mit dem Vorjahresquartal 2021 ist das ein Plus von 19 Prozent (Q1 21: 17,6 Mio. USD). Nach Sparten differenziert verzeichnet der Ballard Power im Bereich Power Products (Brennstoffzellen und Services) einen Umsatz von 13,3 Mio. USD, was gegenüber dem ersten Quartal des Vorjahres einem Plus von 41 Prozent entspricht (Q1 21: 9,4 Mio. USD). Der Großteil davon entfällt dabei mit 6,9 Mio. USD auf das Segment Antrieb von Schwerlastfahrzeugen (+ 0 Prozent). Darauf folgen mit 4,1 Mio. USD Lösungen für die Stromversorgung (+447 Prozent), vor Material Handling mit 2,2 Mio. USD (+ 28 Prozent). Um 5 Prozent auf 7,8 Mio. USD zurückgegangen ist dagegen das Geschäft im Segment "Technology Solutions", das vor allem Dienstleistungen für die Entwicklung und Integration von Brennstoffzellenprogrammen umfasst.

Der Nettoverlust fällt in Q1 22 mit minus 40,4 Mio. USD deutlich höher aus als im Vorjahresquartal (Q1 21: minus 17,8 Mio. USD). Pro Aktie liegt der Verlust damit bei minus 0,14 USD (Q1 21: minus 0,06 USD / Aktie).

„Was die Kosten betrifft, so sind die fixen Gemeinkosten gestiegen, da wir in die fortschrittliche Fertigung und den Ausbau der Produktionskapazität investiert haben. Wie andere Unternehmen haben auch wir einen gewissen inflationären Kostendruck in unserer Lieferkette und bei den Frachtkosten festgestellt. Während wir kurzfristig mit einem Druck auf die Bruttomarge rechnen, sind wir zuversichtlich, dass die Marge mittel- bis langfristig steigen wird, da die Kunden von Pilotprojekten zu kommerziellen Einsätzen übergehen und wir mit unserem Programm zur Senkung der Produktkosten weiter vorankommen“, so Ballard Power CEO Rand MacEwen über die Entwicklungen bei Ballard Power.

Die Aktie von Ballard Power steht in dieser Woche unter Druck und verliert an den ersten drei Handelstagen 21,4 Prozent auf einen Kurs von 5,81 Euro (11.05.2022, Schlusskurs, Börse Stuttgart). Im heutigen Handel gibt die Aktie bislang weiter nach, aktuell liegt der Kurs mit einem Minus von 2,1 Prozent bei 5,7 Euro (12.05.2022, 14:04 Uhr, Börse Stuttgart). Ihr bisheriges Jahreshoch hat die Aktie des RENIXX-Konzerns am 05. April 2022 mit 11,47 Euro erreicht.

© IWR, 2022

12.05.2022