Effizienzbranche.de

Branchenportal für Energieeffizienz-Lösungen

Fotolia 37157865 1280 256

InCharge: Vattenfall bietet Ladelösungen in Norwegen an

© Fotolia© Fotolia

Stockholm - Norwegen ist in Bezug auf die Nutzung von Elektrofahrzeugen eines der weltweit führenden Länder. Aktuell sind mehr als 250.000 E-Autos auf norwegischen Straßen unterwegs – Tendenz steigend. Allerdings wächst die Ladeinfrastruktur im Land nach Angaben des Energieversorgers Vattenfall nicht mit gleicher Geschwindigkeit.

Mit der InCharge-Initiative ist Vattenfall bereits in Schweden, Deutschland und seit vergangenem Oktober auch in Großbritannien aktiv. Gemeinsam mit Gemeinden, Städten und Unternehmen wird eine umfangreiche Ladeinfrastruktur für E-Autos geschaffen.

Ab sofort bietet Vattenfall seine InCharge-Lösungen auch in dem Land an, das sich am meisten für Elektromobilität begeistert: Norwegen. Im Laufe des Jahres 2019 soll InCharge durch Kooperationen mit Partnerunternehmen in ganz Norwegen expandieren und sowohl Unternehmen intelligente Ladelösungen anbieten als auch zahlreiche öffentliche Ladestationen installieren.

Die Einführung von „Smart Home“ in Norwegen ist dabei ein weiterer wichtiger Schritt, so Vattenfall. 85 bis 90 Prozent aller E-Fahrzeuge in Norwegen werden zu Hause geladen. Das geplante Verbot von konventionellen Fahrzeugen ab 2025 wird sich auf das Stromnetz auswirken. Deshalb bietet Vattenfall mit seinen intelligenten Heim-Ladelösungen unter anderem einen Lastausgleich an, um eine Überbelastung im Haus zu vermeiden.

© IWR, 2019

08.03.2019