Effizienzbranche.de

Branchenportal für Energieeffizienz-Lösungen

Fotolia 37157865 1280 256

Ökowärme: Stadtwerke München schließen Geothermie-Bohrarbeiten ab

© Stadtwerke München, SWM© Stadtwerke München, SWM

München - Nach knapp zwei Jahren sind die Bohrarbeiten für die Geothermieanlage am HKW Süd nun endgültig abgeschlossen. Ab Samstag, 14. März 2020, werden die letzten wahrnehmbaren Pumpversuche beginnen. Sie sind auf drei Wochen angelegt und sollen zeigen, ob Ergiebigkeit und Temperatur des Thermalwasservorkommens den Erwartungen entsprechen, teilten die Stadtwerke München (SWM) mit.

Die bisherigen Ergebnisse der Leistungstests zeigten bereits, dass die Temperatur deutlich höher ist als erwartet, die Ergiebigkeit liegt nach SWM-Angaben im Plan. Auf Basis dieser Daten sind die Stadtwerke zuversichtlich, dass die tatsächliche Leistung der Anlage über den geplanten 50 Megawatt liegen wird und so mehr als 80.000 Münchnerinnen und Münchner mit Ökowärme versorgt werden können.

Neben dem Bohrplatz entsteht derzeit die Heizzentrale, die die Technik beherbergen wird. Nach finalen Langzeitpumpversuchen (ohne Dampfaustritt) soll die Anlage dann in der Heizsaison 2021 ans Netz gehen.

© IWR, 2020

12.03.2020