Effizienzbranche.de

Branchenportal für Energieeffizienz-Lösungen

Fotolia 37157865 1280 256

Optisch günstiger: Tesla plant Aktiensplit im Verhältnis 3:1

© Tesla© Tesla

Austin, USA - Im Jahr 2020 hatte der E-Autobauer Tesla zuletzt einen Aktiensplit vorgenommen, jetzt sollen die Aktien schon bald erneut rein optisch günstiger werden. Wie das Unternehmen von Elon Musk am Freitag zudem bekannt gegeben hat, findet die Jahreshauptversammlung 2022 am 04.08.2022 in der Gigafactory in Austin statt.

Auf der Hauptversammlung soll ein Tesla-Aktiensplit im Verhältnis 3 zu 1 beschlossen werden. Ein Aktiensplit ist reine Kosmetik. Die Zahl der Tesla-Aktien wird erhöht, der Wert je Anteilsschein sinkt und damit bleibt der Depotgesamtwert aus dieser Aktion gleich. Allein die optische Handelbarkeit der Aktien sieht für Kleinanleger besser aus.

Aktuell notiert die Tesla-Aktie bei 638 Euro (667 US-Dollar), in der Spitze (Allzeithoch) kletterte die Tesla-Aktie aber bereits auf über 1.000 Euro. Die Analysten-Meinungen zum Kurs der Tesla-Aktie gehen wie üblich weit auseinander. Die kanadische RBC-Bank hat das Kursziel heute von 1.175 auf 1.100 Dollar (13.06.2022) gesenkt, Morgan Stanley (1.300 US-Dollar) oder auch UBS (1.100 US-Dollar) bleiben mit ihren Kurszielen ebenfalls über der 1.000 Dollar-Marke.

Dagegen reicht das Tesla-Kursziel der britischen Investmentbank Barclays (10.06.2022) nur für 370 US-Dollar, auch das US-Analysehaus Bernstein Research traut der Tesla-Aktie nur ein Kursziel von 450 US-Dollar zu.

© IWR, 2022

13.06.2022