Effizienzbranche.de

Branchenportal für Energieeffizienz-Lösungen

Fotolia 37157865 1280 256

Pilotprojekt: Ballard Power Brennstoffzellen treiben Rangierlokomotive in Kalifornien an

© Ballard Power© Ballard Power

Vancouver, Kanada - Der Brennstoffzellenhersteller Ballard Power Systems plant, Brennstoffzellenmodule an Sierra Northern Railway zu liefern, die Güterverkehrssparte der in Nordkalifornien tätigen Sierra Energy Corporation

Mit den Modulen soll im Rahmen eines Pilotprojektes eine emissionsfreie Rangierlokomotive betrieben werden. Die Bestellung der Brennstoffzellenmodule durch Sierra erfolgt nach Angaben von Ballard Power voraussichtlich bis Mitte des Jahres 2021.

Sierra plant für die Umsetzung des Projektes, eine Diesellokomotive auszumustern und durch eine emissionsfreie Rangierlokomotive zu ersetzen, die über Ballard Brennstoffzellenmodule mit einer Gesamtleistung von 200 kW angetrieben wird. Zudem ist die Integration von Wasserstoffspeichern sowie Batterie- und Systemsteuerungstechnologien vorgesehen. Ballard plant, die Brennstoffzellenmodule bis 2022 an Sierra liefern. Sierra will die Lokomotive 2023 in Betrieb nehmen. Das Pilotprogramm wird teilweise durch einen 4-Millionen-Dollar-Award der California Energy Commission finanziert. Sierra Northern hatte die Bewilligung für die Unterstützung des Projektes im März 2021 erhalten.

Das Pilotprojekt soll die Basis für den breiten Einsatz im Bahnverkehr in Kalifornien schaffen, wo derzeit mehr als 260 Rangierlokomotiven und bis zu 500 Lokomotiven für den innerstädtischen Verkehr im Einsatz sind.

Ballard wird mit einem Team von mehreren Unternehmen an dem Pilotprogramm teilnehmen und während einer sechsmonatigen Demonstrationsphase Anwendungstechnik und Unterstützung vor Ort bieten. Die Rangierlokomotive soll an einer neuen Wasserstofftankstelle betankt werden, die von Shell gebaut wird.

Kurzstrecken- und Rangierlokomotiven machen einen beträchtlichen Anteil des gesamten Energieverbrauchs von Lokomotiven im Bundesstaat Kalifornien aus, was den Betrieb von Kurzstreckenlokomotiven zu einem ausgezeichneten Testfeld für die Demonstration emissionsfreier Technologien macht. Die meisten Rangierlokomotiven in Kalifornien verbrauchen durchschnittlich 50.000 Gallonen Diesel pro Jahr, was zu einer potenziellen Reduzierung von mehr als 12 Millionen Gallonen Diesel pro Jahr führt - das entspricht ungefähr dem Kraftstoffverbrauch von 20.000 Leichtfahrzeugen.

Die Aktie von Ballard Power kann von der Meldung nicht profitieren. Bereits im gestrigen Handel hatte die Aktie des RENIXX-Konzerns 6,5 Prozent auf 16,86 Euro verloren (19.04.2021, Schlusskurs, Börse Stuttgart). Am heutigen Handelstag steht die Aktie aktuell bei einem Minus von 2,2 Prozent auf 16,48 Euro (13:39 Uhr, 20.04.2021, Börse Stuttgart).

© IWR, 2021

20.04.2021