Effizienzbranche.de

Branchenportal für Energieeffizienz-Lösungen

Fotolia 37157865 1280 256

Quartalszahlen: First Solar steigert Umsatz und Gewinn deutlich - Aktie kann zulegen

© First Solar© First Solar

Tempe, USA - Das US-Solarunternehmen First Solar hat die Zahlen für das erste Quartal 2024 vorgelegt. Umsatz und Gewinn sind gegenüber dem Vorjahresquartal deutlich gestiegen. Der Aktienkurs legt zu.

Im ersten Quartal 2024 hat First Solar einen Umsatz von 794,11 Mio. USD erzielt. Damit hat das auf Dünnschicht PV-Module spezialisierte Unternehmen die Erwartungen der Analysten, die im Mittel von 720 Mio. USD ausgegangen sind, deutlich übertroffen. Zudem fällt der Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gestützt durch die solide Nachfrage auf dem US-Markt um etwa 45 Prozent höher aus (Q1 2023: 548 Mio. USD).

Auch der Nettogewinn in Q1 24 weist mit 236,6 Mio. USD ein starkes Wachstum gegenüber dem Vorjahresquartal um über 400 Prozent auf (Q1 2023: 42,56 Mio. USD). Pro verwässerter Aktie verbleibt in Q1 24 ein Nettogewinn von 2,20 USD, nach 0,40 USD im Vorjahresquartal Q1 23.

"Wir sind zufrieden mit unserem Start in das Jahr 2024, mit einer guten operativen Leistung, selektiven Buchungen mit einem ASP von über 31 Cent pro Watt ohne Anpassungen und soliden Finanzergebnissen“, sagte Mark Widmar, CEO von First Solar. „Unsere differenzierte Technologie und unser ausgewogenes Geschäftsmodell ermöglichen es uns, das Wachstum voranzutreiben, die Volatilität der Branche zu meistern und dauerhaften Shareholder Value zu schaffen“, so Widmar weiter.

Die Prognose für das Geschäftsjahr 2024 bleibt mit Blick auf den Umsatz unverändert, First Solar geht hier von einer Bandbreite zwischen 4,4 Mrd. USD bis 4,6 Mrd. USD aus. Auch beim Betriebsergebnis und dem Volumen an verkauften Solarmodulen hält das US-Solarunternehmen an seiner Prognose fest. Demnach rechnet der First Solar Vorstand mit einem Betriebsergebnis zwischen 1,5 bis 1,6 Mrd. USD und einer verkauften Solarleistung zwischen 15,6 bis 16,3 GW.

First Solar hat in dieser Woche zudem noch einen Großauftrag von MN8 Energy LLC über eine Gesamtmodulleistung von 457 MW erhalten. Die Module sollen bei Projekten im Nordosten und Süden der Vereinigten Staaten eingesetzt werden. MN8, das 2017 als Goldman Sachs Renewable Power gegründet wurde, besitzt und betreibt ein Portfolio von 3,2 GW.

Die Aktie von First Solar liegt in dieser Woche nach den ersten vier Handelstagen mit einem Plus von 1,3 Prozent bei einem Kurs von 166,96 Euro (Schlusskurs 02.05.2024, Börse Stuttgart). Auch im heutigen Handel kann die Aktie leicht zulegen und notiert aktuell bei 167,94 Euro.

© IWR, 2024

03.05.2024