Effizienzbranche.de

Branchenportal für Energieeffizienz-Lösungen

Fotolia 37157865 1280 256

Übernahme: Priocar wird 100-prozentige Tochter von Priogo

© Priogo© Priogo

Zülpich – Die Priogo AG hat alle Anteile an der Priocar AG übernommen, wodurch das E-Mobility-Unternehmen eine 100-prozentige Tochtergesellschaft des bislang auf PV-Anlagen, Speicher und Wärmepumpen spezisliaiserten Unternehmens wird.

Priogo rundet durch die Übernahme ihr Angebot ab, d.h. Kunden, die sich neben einer Solaranlage für Elektromobilität interessieren, können nun aus einer Hand bedient werden. Priocar hatte sich seit der Gründung 2018 auf den Vertrieb von E-Autos konzentriert und ein deutschlandweites Partnernetzwerk aufgebaut.

Personell ändert sich durch die Übernahme wenig: David Muggli, der bisher sowohl bei Priogo als auch bei Priocar den Vorstand gestellt hat, führt die Geschäfte als alleiniger Vorstand weiter. Der bisherige Vorstandsvorsitzende der Priocar AG, Philip Müller, scheidet auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand aus.

Die Priogo AG mit Sitz in Zülpich ist nach eigenen Angaben der größte Anbieter regenerativer Versorgungssysteme in der Region Köln/Bonn und der Eifel. Das Unternehmen entwickelt nachhaltige Konzepte zur Energiegewinnung und vertreibt Photovoltaikanlagen, Stromspeicher und Wärmepumpen. Zudem übernimmt die Priogo AG die Anlagenwartung und Modernisierung von Bestandsanlagen. Das Unternehmen wurde 2007 gegründet und beschäftigt heute über 100 Mitarbeiter.

© IWR, 2020

26.06.2020