Effizienzbranche.de

Branchenportal für Energieeffizienz-Lösungen

Pressemitteilung Nordex SE

Nordex bezieht neue Hauptverwaltung in Hamburg

CEO Richterich: "Hamburg ist eine ideale Basis für unsere internationale Expansion"

Hamburg (iwr-pressedienst) - Die Nordex SE konzentriert ihre Hauptverwaltung in einem ökologischen Neubau in Hamburg-Langenhorn. Gemeinsam mit Hamburgs Erstem Bürgermeister Christoph Ahlhaus nahm Nordex heute die neue Unternehmenszentrale offiziell in Betrieb. Mit rund 500 Arbeitsplätzen ist dies eine der größten Neuansiedlungen aus dem Bereich erneuerbare Energien in der Hansestadt. "Hamburg ist für uns ein idealer Standort um unsere internationalen Aktivitäten weiter auszubauen und die Regionalgesellschaften in Europa, Amerika und Asien zu steuern", sagte Thomas Richterich, Vorstandsvorsitzender der Nordex SE.

Ahlhaus: "In den letzen Jahren hat der Hamburger Senat seine Wirtschaftspolitik konsequent auf Zukunftstechnologien ausgerichtet. Für immer mehr GreenTech-Unternehmen ist Hamburg der Standort Nummer Eins. Dafür ist die Nordex SE das beste Beispiel. Die neue Firmenzentrale leistet einen unverzichtbaren Beitrag, um Hamburg und seine Metropolregion als bedeutsames Zentrum zukunftsgerichteter Energien weiter zu festigen und den diesjährigen Titel "Umwelthauptstadt 2011" mit Leben zu füllen."

Das Nordex-Forum verfügt über eine Bruttogeschossfläche von rund 15.000 m2 und über Raum für bis zu 700 Arbeitsplätze. Bei höherem Bedarf könnte die Kapazität mittelfristig durch einen weiteren Bauabschnitt auf bis zu 1.200 Mitarbeiter verdoppeln werden. Richterich: "Wesentlich ist für uns der Effizienzgewinn. Kurze Wege, ein besserer Austausch der Kollegen und eine höhere Arbeitsmotivation sind schon kurz nach dem Umzug messbar."

Passend zum Umwelthauptstadt-Jahr 2011 zeichnete die Deutsche Gesellschaft für nachhaltiges Bauen (DGNB) das "Nordex-Forum" zur Einweihung mit dem Zertifikat in "Gold" aus. "Das Nordex-Forum erhält das Zertifikat unter anderem deshalb, weil hier durch den Einsatz energieeffizienter Haustechnik die Vorgaben der Energieeinsparverordnung um deutlich mehr als 20 Prozent unterschritten werden. Nordex hat also nicht nur eine architektonisch ansprechende und repräsentative neue Unternehmenszentrale, sondern auch eine sehr wirtschaftliche", so Heiner Helbig, Vorstand des bauausführenden Unternehmens Hochtief Construction.

Eigentümer und Betreiber ist die Immobiliengesellschaft des Lebensversicherers Swiss Life. "Schon seit geraumer Zeit hatten wir geplant, unser Immobilien-Portefeuille in einem strukturell-interessanten Gebiet wie Hamburg um die ein oder andere attraktive Gewerbeimmobilie aufzustocken. Wir freuen uns, dass wir mit der Nordex SE den richtigen Partner gefunden haben", so Klaus G. Leyh, CEO von Swiss Life in Deutschland. "Überzeugt hat mich zudem die ganzheitliche Konzeption dieses Green Buildings, das durch hohe Ressourceneffizienz besticht und bei dem großer Wert auf Nachhaltigkeitsaspekte gelegt wurde."


Hamburg, den 21. Januar 2011


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an die Nordex SE wird freundlichst erbeten.

Achtung Redaktionen: Für Fragen steht Ihnen Herr Ralf Peters, Nordex SE,
gerne zur Verfügung.

Langenhorner Chaussee 600
22419 Hamburg
Deutschland
Tel: + 49-40-30030-1000
Fax: + 49-40-30030-1333
E-mail: mailto:rpeters@nordex-online.com
Internet: http://www.nordex-online.com

Nordex-News über RSS: https://www.iwrpressedienst.de/rss/netz/nordex.php



Sprache:

Online-Pressemappe - alle Pressemitteilungen der Nordex SE | RSS-Feed abonnieren



Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »Nordex SE« verantwortlich.

 


Meist geklickte Pressemitteilungen von Nordex SE

  1. Nordex Group gewinnt 240-MW-Projekt in den USA
  2. Nordex Group erzielt im dritten Quartal 2020 Auftragseingang von 1.229 MW, davon 86 Prozent für Delta4000-Baureihe
  3. Nordex Group erhält einen Großauftrag über 297 MW aus den USA
  4. Bedarfsgesteuerte Nachtkennzeichnung: Die Nordex Group macht Windenergieanlagen der Thüga Erneuerbare Energien „BNK-Ready“
  5. Nordex Group: Erste N149/5.X wie geplant errichtet

Über Nordex SE

Die Entwicklung, Herstellung, Projektabwicklung und der Service von Windenergieanlagen im Onshore-Segment ist seit 1985 Kernkompetenz und Leidenschaft der Nordex Group und ihrer rund 7.900 Mitarbeiter weltweit. Als einer der größten globalen Windkraftanlagen-Hersteller bietet die Nordex Group unter den Markennamen Acciona Windpower und Nordex ertragsstarke und kosteneffiziente Windturbinen, die in allen geographischen und klimatischen Bedingungen langjährige und ökonomische Stromerzeugung durch Windenergie ermöglichen.

Im Fokus stehen dabei Turbinen der 3- bis 5-MW+-Klasse. Das umfassende Produktportfolio bietet individuelle Lösungen sowohl für Märkte mit limitierten Flächen als auch für Regionen mit begrenzten Netzkapazitäten. Mit mehr als 29 GW installierter Kapazität weltweit, liefern Anlagen der Nordex Group nachhaltige Energie in mehr als 80 Prozent des globalen Energiemarktes (exkl. China).

Die Nordex SE ist ein börsennotiertes Unternehmen und im TecDAX der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet. Ihren Hauptsitz hat die Management-Holding in Rostock, Vorstand und Verwaltung sind in Hamburg angesiedelt. In Produktionsstätten in Deutschland, Spanien, Brasilien, den USA und in Indien produziert die Nordex Group eigene Maschinenhäuser, Rotorblätter und Betontürme. Büros und Niederlassungen unterhält die Gruppe in mehr als 25 Ländern weltweit.

Weitere Informationen zu Nordex SE