Effizienzbranche.de

Branchenportal für Energieeffizienz-Lösungen

Fotolia 37157865 1280 256

21 Millionen Investment: Heckert Solar automatisiert Solarmodul-Produktion noch stärker

© Heckert Solar© Heckert Solar

Chemnitz - Die Heckert Solar GmbH, Hersteller von Photovoltaik Hochleistungsmodulen, hat ein neues Modulwerk in Langenwetzendorf eingeweiht. Insgesamt 21 Millionen Euro investiert das Unternehmen in das neue Werk zwischen Gera und Plauen, in dem die Solarmodulserie NeMo® 3.0 120 M produziert wird.

Die Produktionstechnik stammt ausschließlich von renommierten Maschinenbauern aus Deutschland und Italien. Die Stringer liefert die Teamtechnik Maschinen und Anlagen GmbH aus Freiberg, der Zellcutter wurde zusammen mit dem Chemnitzer Spezialisten 3D-Micromac entwickelt, die Fertigungslinie kommt von der auf Solar-Produktionsprozesse spezialisierten italienischen Ecoprogetti.

Die zukünftige Produktion in Langenwetzendorf ist noch einmal höher automatisiert als die vorhandene Fertigung in Chemnitz und soll im 4-Schicht-Betrieb eine nominelle Kapazität von 400 MW pro Jahr erreichen, teilte das Unternehmen mit. Zusammen mit dem bereits vorhandenen Solarmodul-Output am Standort Chemnitz und mit insgesamt 275 Mitarbeitern ist eine Produktionskapazität von dann 800 MW pro Jahr möglich.

© IWR, 2021

07.10.2021