Effizienzbranche.de

Branchenportal für Energieeffizienz-Lösungen

Fotolia 37157865 1280 256

Kooperation: Ballard und Gore wollen Brennstoffzellen gemeinsam weiterentwickeln

© Ballard Power© Ballard Power

Shanghai, China - Der kanadischer Brennstoffzellen-Hersteller Ballard Power Systems und das amerikanische Industrieunternehmen W. L. Gore & Associates haben eine mehrjährige Liefervereinbarung im Bereich Brennstoffzelle bekannt gegeben. Die Unterzeichnung erfolgte im Rahmen des 6. Internationalen Wasserstoff-Brennstoffzellenfahrzeug-Kongress (FCVC 2021), der vom 08. bis 10. Juni 2021 in Shanghai stattgefunden hat.

Ballard hat sich aufgrund der jahrzehntelangen Expertise von Gore in der Membrantechnologie für die Zusammenarbeit mit dem US-Unternehmen entschieden: Gore produzierte die erste kommerziell eingesetzte Membran für Personenkraftwagen und hat seit 1994 die Leistung von PEM für andere Anwendungen weiterentwickelt. Die fortschrittliche Technologie der Gore-Select® Membrane ermögliche kompaktere, haltbarere und leistungsstärkere Brennstoffzellen, die nachweislich die Lebensdauer des Systems verlängerten, so Ballard Power.

"Ballard und Gore engagieren sich für gemeinsame technologische Entwicklungen, die dem Markt die nächste Generation von motorischen und stationären Brennstoffzellensystemen bieten werden. Wir freuen uns darauf, noch enger zusammenzuarbeiten, um die Anforderungen zu unterstützen und das Wachstum der Brennstoffzellenindustrie zu fördern - nicht nur in Asien, sondern weltweit", so Jason Birdsall, Director of Supply Chain Management bei Ballard.

Die Aktie von Ballard Power hat in der letzten Handelswoche um 6,7 Prozent auf 14,99 Euro zugelegt. Im heutigen Handel gibt der Kurs des RENIXX-Unternehmens bislang leicht um 0,60 Prozent auf 14,895 Euro nach (16:02 Uhr, 14.06.2021, Börse Stuttgart).

© IWR, 2021

14.06.2021