Effizienzbranche.de

Branchenportal für Energieeffizienz-Lösungen

Fotolia 37157865 1280 256

PV-Finanzierung: Capcora unterstützt Obton bei Projekten in Italien

© Capcora© Capcora

Frankfurt am Main - Der dänische Asset Manager Obton A/S hat für ein Portfolio von Bestands-Solarprojekten in Italien eine nachrangige Brückenfinanzierung in Höhe von ca. 22 Millionen Euro (Mio. Euro) aufgenommen.

Das zugrundeliegende Portfolio mit einer Gesamtleistung von mehr als 20 MWp besteht aus 17 verschiedenen Photovoltaik-Projekten, die zwischen 2011 und 2012 in Betrieb genommen wurden. Alle Projekte des Portfolios werden auf der Grundlage von langfristigen Einspeisetarifen gemäß den zum jeweiligen Zeitpunkt geltenden „Conto Energia“-Programmen vergütet. Die Restdauer der Einspeisevergütung auf gewichteter Portfoliobasis liegt bei 10 bis 11 Jahren.

Die als Kurzläufer mit einer Laufzeit von 18 Monaten angelegte Mezzanine-Zwischenfinanzierung wurde von einem europäischen Kreditfonds bereitgestellt. Sie dient als Akquisitionsfinanzierung sowie für die Modernisierung der Projekte. Nach Abschluss der technischen Optimierungsmaßnahmen, soll auch die Projektfinanzierung neugeordnet werden.

Das auf Real Assets und die Beschaffung von Eigen-, Mezzanine- und Fremdkapital für Energie- und Infrastrukturprojekte spezialisierte Beratungshaus Capcora aus Frankfurt fungierte als alleiniger Financial Advisor und hat Obton bei der Transaktion begleitet. Auf der rechtlichen Seite wurde Obton von der dänischen Anwaltskanzlei Kromann Reumert beraten. Der Kapitalgeber wurde von Bech Bruun als Rechtsberater (Dokumentation) unterstützt.

Obton gehört zu den großen und aktiven Investoren in Italien mit einem besonderem Fokus auf den Sekundärmarkt für PV Projekte. Strategie des Unternehmens ist es, das derzeit bei mehr als 130 MWp liegen Projektportfolio in den nächsten Monaten und Jahren deutlich zu erhöhen.

"Wir sehen weiterhin großes Potenzial im italienischen Sekundärmarkt. Die Mezzanine-Fazilität ist für uns von großer Bedeutung und wird uns helfen, unsere Wachstumsziele im Jahr 2021 schneller zu erreichen", so Mikkel Berthelsen, Partner und Chief Legal Officer bei Obton. "Trotz der großen Anzahl an Projekten konnte die Transaktion aufgrund der guten Vorbereitung und der effizienten Teamarbeit in nur 8 Wochen ab Unterzeichnung des Term Sheets abgeschlossen werden", ergänzt Alexander Kuhn, Managing Partner bei Capcora.

© IWR, 2021

24.03.2021